Stoy Schule
2
Jun
2018
zwei Herren eine Dame

Zwei Forscherinnen ausgezeichnet

Preise für Heike Kraußlach und Marlies Patz zum Tag der Forschung der EAH Jena

(30. Mai 2018) Heike Kraußlach und Marlies Patz wurden heute mit dem Forschungspreis des Förderkreises bzw. mit dem Sparkassenpreis für angewandte Forschung der Ernst-Abbe-Hochschule (EAH) Jena geehrt. Die Auszeichnungen wurden anlässlich des Tages der Forschung an die Professorinnen vergeben:

Prof. Dr. Heike Kraußlach lehrt seit 2009 „Personalwirtschaft“ im Fachbereich Betriebswirtschaft der EAH Jena. Bis dahin war sie Personalleiterin verschiedener Thüringer Kliniken gewesen, zuletzt am Universitätsklinikum Jena. Nach ihrem Ruf an die Hochschule initiierte sie den berufsbegleitenden Masterstudiengang „Health Care Management“, als Weiterbildung vor allem für Mediziner, die eine Führungsposition anstreben oder bereits innehaben. Weitere Projekte sind das „Netzwerk Gesunde Arbeit in Thüringen“ und das Vorhaben „VorteilJena“. In den Jahren 2014 bis 2017 war die Betriebswirtin Prorektorin für Forschung und Entwicklung der EAH Jena. Die aktive Forscherin erhielt heute den Forschungspreis des Förderkreises der Hochschule, der mit 2.500 € dotiert ist.

Mit dem Sparkassenpreis für angewandte Forschung und 1.000 € wurde die Ingenieurin Prof. Dr. Marlies Patz ausgezeichnet. Auch sie ist seit dem Jahr 2009 Lehrende an der Jenaer Hochschule. Die Geräte- und Fertigungstechnikerin ist für das Gebiet „Fertigungstechnik und -automatisierung“ im Fachbereich Maschinenbau zuständig. Ihr Studium und die Promotion schloss sie, ebenso wie ihre Kollegin Kraußlach, an der Friedrich-Schiller-Universität Jena ab. Danach war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin und schließlich stellvertretende Geschäftsführerin bei der Gesellschaft für Fertigungstechnik und Entwicklung in Schmalkalden tätig. Seit ihrer Berufung als Professorin führt Marlies Patz sehr erfolgreich Projekte im Bereich der wirtschaftsnahen Forschung und Entwicklung durch.

Der Tag der Forschung der EAH Jena stand unter der Agenda „Forschungsthemen aus der Luft- und Raumfahrt – vorgestellt von Professoren und Doktoranden. Dr. Alexander Pillukat, Jena-Optronik GmbH, hielt den Impulsvortrag zum Thema „Made in Jena – Raumfahrt als Schlüsseltechnologie und Innovationstreiber für die Welt von morgen“.

BU1: Prof. Dr. Heike Kraußlach, Forschungspreisträgerin 2018, mit Reinhard Hoffmann, Vorstandsvorsitzender des Förderkreises der EAH Jena und Geschäftsführer der TowerConsult GmbH (rechts) und Prof. Dr. Bruno Spessert, Prorektor für Forschung und Entwicklung der Hochschule

 BU2: Prof. Dr. Marlies Patz erhielt den Sparkassenpreis für angewandte Forschung, übergeben von Michael Rabich (rechts) Vorstandsmitglied der Sparkasse Jena-Saale-Holzland und Prof. Dr. Bruno Spessert

 Fotos: Sigrid Neef