Stoy Schule
7
Apr
2018
Schmied

Kreishandwerkerschaft Jena/SHK vermittelt freie Ausbildungsplätze

Immer mehr Unternehmen in unserer Kreishandwerkerschaft Jena/SHK klagen darüber, dass es zunehmend schwerer fällt, offene Ausbildungsstellen mit geeigneten Bewerbern zu besetzen. Die Ursachen hierfür sind vielfältig. Ein Grund für die fehlende Bewerberauswahl liegt darin, dass sich Jugendlichen bei ihrer Berufswahl nur selten auf die weniger bekannten Berufe konzentrieren oder nicht den Anforderungen der Betriebe entsprechen. Hinzu kommt, dass gerade kleinere und mittelständische Unternehmen häufig nicht über die notwendigen Ressourcen oder Erfahrungen für die zeitintensive Nachwuchssuche verfügen, um die für das Unternehmen geeigneten Auszubildenden zu finden.

Die Folgen sind der Verlust von Ausbildungsbetrieben, da diese sich nicht Jahr für Jahr vergeblich um Bewerber/-innen bemühen möchten: Eine sinkende Ausbildungsqualität durch den Verlust an Ausbildungserfahrung, eine Verschlechterung der Unternehmenssituation, da aufgrund von fehlenden Fachkräften Wachstumschancen nicht realisiert werden können.

Die Kreishandwerkerschaft Jena/SHK bietet mit dem Projekt „Passgenaue Besetzung“ einen besonderen Vermittlungsservice für Ausbildungsbetriebe zur Unterstützung bei der Besetzung von freien Ausbildungsplätzen an. Ziele sind die Besetzung offener Ausbildungsplätze. Für offene Ausbildungsstellen, die Betriebe aus eigener Kraft heraus nicht besetzen können, sollen qualifizierte Bewerber/innen gefunden werden. Information der Jugendlichen. Gleichzeitig wird die Botschaft an Jugendliche vermittelt das hervorragende Beschäftigungs- und Karrierechancen bestehen.

Die Akquise der zusätzlichen Ausbildungsstellen und Praktikumsplätze sollen bei weiteren Betrieben erschlossen werden.
Im Vordergrund stehen die Bedürfnisse der Betriebe, die keine Auszubildenden finden. Die Kreishandwerkerschaft Jena/SHK sucht in Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit und im Kontakt mit Schulen und anderen Organisationen qualifizierte Jugendliche. Im Sinne der Akquise steht der persönliche Kontakt zu den Betrieben und den Jugendlichen im Mittelpunkt.
Erschließen von Ausbildungs- und Praktikumsplätzen: Durch den persönlichen Kontakt sollen insbesondere zusätzliche Ausbildungsplätze, Praktikumsplätze aber auch Einstiegqualifikationen erschlossen werden.

Beratung von jugendlichen über Berufs- und Ausbildungsmöglichkeiten, führen Auswahlgespräche und Eignungstests durch, informieren in Schulen über Berufe, treffen eine Vorauswahl von Bewerber/-innen und vermitteln diese passgenau in die Betriebe.

Wen unterstützen wir? Wir helfen kleinen und mittleren Unternehmen,
Bedingungen sind weniger als 250 Mitarbeiter beschäftigte. Einen Jahresumsatz von höchstens 50 Mio. EUR oder eine Jahresbilanzsumme von höchstens 43 Mio. EUR. ,

Wer die Vermittlungshilfe von Projektmitarbeiterin Caroline Thoß in Anspruch nehmen möchte, meldet sich gern bei der
Kreishandwerkerschaft Jena/SHK Grietgasse 22 07743 Jena.
Telefon: 03641 442849 Telefax: 03641 442851 Mobil: 0151 64841746 E-Mail: caroline.thoss@versanet.de