Stoy Schule
23
Sep
2015
0
Quelle: jarmoluk/pixabay.com

Wie wird man Textilreiniger (m/w)?

Textilreiniger/innen ist ein dreijähriger, staatlich anerkannter Ausbildungsberuf in Industrie und Handel.

Textilreiniger/innen waschen und reinigen Textilien aller Art und arbeiten dabei mit vielfältigen Reinigungsmaschinen.

Als Textilreiniger benötigt man entsprechende Fachkenntnisse. Außerdem muss man sich mit umweltfreundlicher Reinigung auskennen, da hier die Bedürfnisse zunehmen steigen.

Textilreiniger sortieren sie die Wäschestücke nach Gewebe, Farbe und Verschmutzung und treffen die Entscheidung, wie die Textilien behandelt werden sollen. Sie tragen viel Verantwortung, da sie mit Chemikalien arbeiten. Gegebenenfalls imprägnieren sie auch Kleidungsstücke.

In den Annahmestellen haben Textilreiniger viel mit Kunden zu tun, was auch kommunikative Fähigkeiten erfordert. Außerdem müssen sie Reklamationen entgegennehmen. Aus diesem Grund sollte man Interesse an Technik und Materialien sowie ein chemisches und physikalisches Verständnis haben.

Eingesetzt wird man z.B. in Wäschereien (z.B. in Hotels und in Kliniken) und in Textilreinigungsunternehmen. Nach der Ausbildung kann man einen Lehrgang zum Industriemeister Textilwirtschaft oder zum staatliche geprüften Textiltechniker absolvieren.

So sieht die Ausbildung zur Textilreiniger/in bei der MEWA aus: Flyer

Nachricht hinterlassen