Stoy Schule
24
Nov
2015
0

SBBS Jena Gesundheit und Soziales

Die Staatliche Berufsbildende Schule für Gesundheit und Soziales Jena ist eine traditionsreiche Ausbildungsstätte. Ihre Anfänge reichen bis in das Jahr 1912 zurück.

Der Schwerpunkt der Schule liegt auf dem gesundheitlichen Aspekt.

Hauptsächlich werden schulische Ausbildungen angeboten.

Im Folgenden wollen wir einige wichtige Berufe, welche an der berufsbildenden Schule für Gesund und Soziales in Jena ausgebildet werden, kurz vorstellen.

Sozialassistenten arbeiten in der Familien-, Heilerziehungs- und Kinderpflege, wo sie hilfsbedürftige Personen betreuen, unterstützen und fördern. Die Ausbildung dauert zwei Jahre in Vollzeit.

In der Ausbildung lernen angehende Sozialassistenten unter anderem:

·         Mitwirkung und Durchführung von pädagogischen und pflegerischen Maßnahmen

·         Betreuungs- und Versorgungsmaßnahmen bei behinderten, kranken oder alten Menschen

·         hauswirtschaftliche Tätigkeiten

·         Gespräche mit alten und hilfsbedürftigen Menschen

·         Mitwirkung bei der Erziehung von Kindern.

Der Abschluss der zweijährigen Berufsausbildung zum Sozialassistenten ist Zugangsvoraussetzung für die Ausbildung zum Staatlich geprüften Erzieher, welcher ebenfalls an dieser Schule angeboten wird.

Gesundheits- und Krankenpfleger betreuen und versorgen kranke und pflegebedürftige Menschen, führen ärztlich veranlasste Maßnahmen durch, assistieren bei Untersuchungen und Behandlungen und dokumentieren Patientendaten. Außerdem wirken sie bei der Einleitung lebensnotwendiger Sofortmaßnahmen bis zum Eintreffen des Arztes mit.

 

Unter Anwendung geeigneter Verfahren tragen Physiotherapeuten zur Entwicklung, zum Erhalt oder zur Wiederherstellung aller Funktionen im physischen und psychischen Bereich bei. Weitere Tätigkeitsmerkmale sind das Erstellen von individuellen und befundgerechten Therapieplänen und darüber hinaus die Protokollierung, Verlaufsbeobachtung und Auswertung.

 

Weitere Berufe sind Sozialbetreuer (berufsqualifizierend), Pharmazeutisch-technischer Assistent, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger, Medizinisch-technischer Assistent, Laboratoriumsassistent, Medizinisch-technischer Radiologieassistent, Medizinisch-technischer Assistent, Heilerziehungspflege, Altenpfleger sowie Medizinpädagoge/in.

 

 

Nähere Informationen finden Sie unter http://www.mefa.jena.de/index.php

Nachricht hinterlassen