Stoy Schule
9
Mai
2012
0

Pressemitteilung: Am Tag des Ausbildungsplatzes waren zahlreiche Mitarbeiter der Arbeitsagentur auf Achse

Gemeinsam über Besetzungsmöglichkeiten der offenen Ausbildungsplätze zu sprechen, das war das Anliegen der Arbeitsvermittler und Berufsberater der Agentur für Arbeit Jena, die am 07.05.12 zum diesjährigen Tag des Ausbildungsplatzes in zahlreichen Betrieben der Region unterwegs waren. Auf dem Ausbildungsmarkt hat sich das Blatt gewendet. Jugendlichen finden derzeit die besten Bedingungen für einen guten Start ins Berufsleben vor, soweit sie gute Leistungen vorweisen können. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt sind im Agenturbezirk Jena rund 1.200 Ausbildungsstellen unbesetzt. Demgegenüber stehen nur noch rund 800 Schüler, die noch keinen Ausbildungsvertrag in der Tasche haben. Rund 25 Prozent dieser Schüler werden die Schule voraussichtlich mit dem Hauptschulabschluss und 52 Prozent mit dem Realschulabschluss verlassen.

„Die gute Bilanz auf dem Ausbildungsmarkt darf jedoch nicht zu der Annahme führen, dass jeder Jugendliche sofort eine Lehrstelle findet. Gerade Jugendlichen mit Unterstützungsbedarf müssen mehr Chancen eingeräumt werden. Deshalb suchten meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter das Gespräch mit den Unternehmern, um Bewerbungsunterlagen von Jugendlichen, die auf den ersten Blick nicht den Wunschvorstellungen des Unternehmens entsprachen, persönlich vorzustellen“

sagt Birgit Becker Leiterin der Agentur für Arbeit Jena.

Die Agentur für Arbeit Jena berät Arbeitgeber, die noch auf der Suche nach Nachwuchskräften sind und dabei Jugendlichen mit erhöhtem Förderbedarf eine Chance geben wollen, über mögliche Hilfen wie z.B. ausbildungsbegleitende Hilfen, Einstiegsqualifizierungen oder Unterstützung bei Einstellung behinderter Jugendlicher.

Nachricht hinterlassen