Stoy Schule
2
Nov
2016
0
Labor

OPEN LABS – Der Duft ist oft entscheidend!

Offene Labore und Hörsäle am 4. November in der EAH Jena

Im Rahmen des Jubiläums „25 Jahre EAH Jena“ öffnen am 4. November einige Hörsäle und Labore ihre Türen zum Nachmittag der OPEN LABS:

Um 13.00 Uhr stellt Prof. Dr. Michael Pfaff, Fachbereich Medizintechnik und Biotechnologie, seine Forschungen im Bereich „Mikroalgen-Biotechnologie“ vor. Algen leben mit und vom Licht. Sie sind pflanzenartige Organismen, die das Licht bestimmter Wellenlängen mit speziellen Pigmenten absorbieren und CO2 zum Wachstum binden. Gegenwärtig sind etwa 40.000 Algenarten bekannt. Die Algen-Biotechnologie hat gegenwärtige und künftig wachsende Bedeutung insbesondere in den Bereichen Lebens- und Futtermittel, der Pharmazeutika, Kosmetika und Chemikalien, aber auch in Energie und Umwelt. Das Labor des Wissenschaftlers ist zu finden in Haus 3, Etage 1, Raumnummer 03.01.02.

Um 15.00 Uhr stellt sich in Hörsaal 1 (Haus 3, Etage 3) das „Eine-Welt-Netzwerk“ vor. Schwerpunkte der Projektarbeit des Eine-Welt-Netzwerkes sind die Bildungsarbeit für die Themen Globales Lernen und Nachhaltigkeit, sowie der Ausbau der größten wissenschaftlichen und pädagogischen Fachbibliothek Mitteldeutschlands. Insbesondere arbeitet der Fachbereich Wirtschaftsingenieurwesen der EAH Jena mit dem Netzwerk zusammen.

Ebenfalls um 15.00 Uhr referiert Prof. Dr. Peter Dittrich, Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik, gemeinsam mit Birke Kotzian (Prorektorat) zum Thema „Roboter und Pflege“. Dieser Vortrag findet in Hörsaal 3 (Haus 5, Etage 3) statt.

Der Duft ist oft entscheidend! Die Arbeit zur chronographischen Lebensmittelcharakterisierung wird erlebnisreich von Prof. Dr. Karl-Heinz Feller, ebenfalls Fachbereich Medizintechnik und Biotechnologie, durch eine Weinverkostung dargeboten: Um 16.00 Uhr können alle interessierten Gäste testen, wie Weinsorten anhand der aufgenommenen Chromatogramme zu erkennen sind. Schlagen Sie den Gaschromatographen mit Ihren eigenen Sensoren! Zu finden ist das Labor ebenfalls in Haus 3, Etage 1, Raumnummer 03.01.40.

Alle interessierten Besucher sind zu den OPEN LABS herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei. Bei Gruppen wird um eine Anmeldung gebeten.

Nachricht hinterlassen