Stoy Schule
13
Nov
2017
0
Fachgruppe Fremdsprachen der EAH Jena

Lehrpreisträger der EAH Jena 2017

Ausgezeichnete Lehrleistungen – Ein Professor und eine Fachgruppe sind Lehrpreisträger der EAH Jena 2017

(8. November 2017) Der Preis für hervorragende Lehrleistungen der Ernst-Abbe-Hochschule (EAH) Jena wurde in diesem Herbst sowohl an einen Professor, als auch an eine Fachgruppe vergeben. Überreicht wurde die Auszeichnung, die mit insgesamt 2.000 € dotiert ist, anlässlich der Feierlichen Immatrikulation am 18. Oktober dieses Jahres. Die Sparkassenstiftung Jena-Saale-Holzland trägt für den Lehrpreis 1.500 € und die Hochschule 500 €.

In die diesjährige Auszeichnung teilen sich Prof. Dr. Michael Meyer aus dem Fachbereich Medizintechnik und Biotechnologie und die Fachgruppe Fremdsprachen der Hochschule, die ihren Sitz im Fachbereich Grundlagenwissenschaften hat.

Prof. Dr. habil. Michael Meyer studierte Biologie (Fachstudium Genetik) an der Sektion Biowissenschaften der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg. Seine Diplomarbeit schrieb er am Biologischen Forschungszentrum der Ungarischen Akademie der Wissenschaften in Szeged. Daran schlossen sich sowohl ein Forschungsstudium, als auch ein Postgradualstudium der Genetik in Halle-Wittenberg an.

Vor seiner Berufung 1992 als Professor für Allgemeine Biologie an die EAH Jena leitete der Biologe den Arbeitsbereich Biochemische Genetik an der Medizinischen Akademie bzw. Medizinischen Hochschule Erfurt. 2003 wurde seine Professur umberufen in das Fachgebiet „Molekulare Medizin/Biologie“. Professor Meyer war von 2002 bis 2005 Dekan des Fachbereiches Medizintechnik und von 2005 bis 2008 Prorektor für Forschung der damaligen FH Jena, heute EAH Jena.

Die fachspezifische Fremdsprachenausbildung (Englisch und Deutsch als Fremdsprache) ist seit der Gründung der Hochschule obligatorischer Bestandteil in den Bachelor- und Masterstudiengängen. Diese Ausbildung wird durch die Kollegen und Kolleginnen des Sprachlehrzentrums durchgeführt.

Im Wahlpflichtbereich bieten sie den Studierenden die Möglichkeit, eine zweite Fremdsprache zu lernen bzw. zu vertiefen. Die Fremdsprachenausbildung richtet sich nach den internationalen Anforderungen, den spezifischen Inhalten der einzelnen Studiengänge und impliziert neue Technologien wie das E-Learning.

In der Fachgruppe Fremdsprachen der EAH Jena lehren Dr. Dagmar Berndt, Michael Düring, Dr. Kerstin Klingebiel, Steffi Kutzbora, Ulrich Schuhknecht und Beate Wiedemann:

Dr. Dagmar Berndt ist seit 1994 an der Hochschule tätig. Nach ihrem Studium an der Leipziger Universität wurde sie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena promoviert. Frau Berndt ist verantwortlich für die fachsprachliche Ausbildung der Studiengänge der Fachbereiche Scitec und Wirtschaftsingenieurwesen. Außerdem unterrichtet sie Spanisch im Wahlpflichtbereich.

Michael Düring ist seit 2010 an der EAH Jena tätig. Nach seinem Studium in Leipzig, London, Utrecht und Lissabon hat er an verschiedenen Einrichtungen im Ausland (Niederlande, Portugal, Großbritannien) und in Norddeutschland gearbeitet. Er ist verantwortlich für die fachspezifische Ausbildung des Fachbereichs Maschinenbau und den Bereich Deutsch als Fremdsprache für die ausländischen Studierenden. Außerdem unterrichtet er Portugiesisch.

Dr. Kerstin Klingebiel arbeitet seit 1992 an der Hochschule. Sie hat an der Friedrich-Schiller-Universität Jena studiert und wurde dort promoviert. 1992 erwarb sie einen MA an der University of North Wales, UK. Sie ist vorwiegend verantwortlich für die fachspezifische Ausbildung der Bachelor-und Masterstudiengänge der Fachbereiche Medizintechnik und Biotechnologie sowie Gesundheit und Pflege.

Steffi Kutzbora arbeitet seit 1997 an der EAH Jena. Nach ihrem Studium an der Universität Leipzig war sie in verschiedenen Bereichen der Erwachsenenbildung und Schulbildung tätig. Sie ist verantwortlich für die Fachsprachenausbildung der Fachbereiche Sozialwesen und Betriebswirtschaft.

Ulrich Schuhknecht arbeitet seit 1997 an der Hochschule. Er hat an der Friedrich-Schiller-Universität Jena studiert. Er ist verantwortlich für die fachsprachliche Ausbildung in den Fachbereichen Betriebswirtschaft und Wirtschaftsingenieurwesen sowie in den Masterstudiengängen der Fachbereiche Elektrotechnik und Informationstechnik sowie Scitec. Außerdem unterrichtet er Russisch.

Beate Wiedemann ist seit 2006 an der Hochschule tätig. Auch sie studierte an der Friedrich-Schiller-Universität Jena und hat in verschiedenen Bereichen der Erwachsenbildung gearbeitet. Sie ist verantwortlich für Technical English des Fachbereichs Elektrotechnik und Informationstechnik und unterrichtet außerdem Französisch im Wahlpflichtbereich.