Stoy Schule
29
Aug
2012
0

Elektronikingenieur in Jena

Silvio arbeitet seit seinem Masterabschluss an der Fachhochschule Jena bei uns und zwar als Elektroingenieur. Nach seinem Bachelor, den er im Bereich Elektrotechnik gemacht hat, hat er gleich den Master rangehängt und Laser- und Optotechnologie studiert. Und das passt sehr gut zu dem, was wir hier so machen.

“Heute habe ich einen LED- Treiber in Betrieb genommen. Das war relativ umfangreich, weil es eine ganze Reihe Sachen gibt, die zu bedenken und beachten sind. So musste dir notwendige Ansteuerung programmiert werden. Dazu gehören auch Dinge wie Lötarbeiten der Zusammenbau der einzelnen Komponenten.”

Es gibt Tage, so erzählt Silvio, an denen fast ausschließlich programmiert wird, aber dann eben als Ausgleich wieder solche, wo man direkt mal Hand anlegen kann und schraubt und bastelt. Aber auch Messen gehören zu seinem Aufgabengebiet, wenn auch etwas seltener. Vor allen Dingen aber dreht sich Silvio’s Arbeit viel um die Schaltungsentwicklung, ums Programmieren und die Inbetriebnahme verschiedener neuer Geräte und Software.

Der Tag beginnt für Silvio meist gegen 9.00 Uhr. “Ich bin keiner, der gern schon um 7.00 Uhr anfängt, deswegen kommt mir unsere lockere Regelung hier sehr zu gute.” Neben festangesetzten Meetings in der Firma hat er auch nach Bedarf mal Termine außerhalb, oder eben auf den Messen, wenn wir von LUCAS einen eigenen Stand betreuen.

“Meine Arbeit macht mir sehr viel Spaß. Ich hatte sehr viel Glück, dass ich nach dem Studium hier anfangen konnte, denn das Team ist super und das Arbeitsklima auch. Ich fühle mich sehr wohl, nicht zuletzt auch, weil die Arbeit immer wieder gute Abwechslung liefert. Ein neuer Auftrag bringt auch immer wieder neue Ideen. Zwar ist die eigentliche Aufgabe, die Schaltungsentwicklung, immer ähnlich, aber dennoch ist jedes Projekt individuell verschieden, was es für mich umso spannender macht.”

Nachricht hinterlassen