Stoy Schule
12
Jan
2016
3

Du bist gern auf Strecke? Dann ist der Beruf des/der Berufskraftfahrers/in die Alternative!

Ein/eine Berufskraftfahrer/in  führt Fahrten des Güterkraftverkehrs oder der Personenbeförderung durch. Sie/er transportiert Güter mit Lkws oder steuert Linien- und Reisebusse im Personenverkehr. Das Einsatzgebiet kann sich dabei über viele Länder erstrecken (Fernverkehr) oder nur wenige Stadtgebiete umfassen (Nahverkehr).

 

Zu den Aufgaben eines/einer Berufkraftfahrers/in gehören unter anderem das Be- und Entladen von Gütern, Sichern der Ladung, Festlegen der Fahrtstrecke, Kontrollieren und Warten des Fahrzeugs und Erledigen von Zollformalitäten. Im Berufsalltag verbringen Berufskraftfahrer/innen die überwiegende Zeit am Steuer.

 

Persönliche Voraussetzungen sind die gesundheitliche Eignung, dass Sie gerne mit Maschinen und Anlagen umgehen, flexibel sind, gerne planen und organisieren und dass ein längeres Fernbleiben von zu Hause kein Problem darstellt.

 

Für die dreijährige duale Ausbildung zum/zur  Berufskraftfahrer/in ist rechtlich kein Schulabschluss erforderlich. In der Praxis stellen Betriebe aber überwiegend Auszubildende mit Hauptschulabschluss ein. Kenntnisse in den Bereichen Mathematik, Technik und Physik sind von Vorteil. Die erforderlichen Führerscheine werden während der Ausbildung erworben und die Kosten übernimmt der Ausbildungsbetrieb.

 

Weiterbildungsmöglichkeiten zum staatlich geprüften Techniker, zum geprüften Fachwirt oder zum Meister im Kraftverkehr bestehen.

Nachricht hinterlassen