Stoy Schule
7
Apr
2016
1

Besichtigung des Gefahrenabwehrzentrums Jena

Wir, die Klasse FS 14, trafen Herrn Koch, Oberbrandrat und Fachdienstleiter der Feuerwehr in Jena, noch einmal persönlich im neu errichteten Gebäude. Zunächst begrüßte uns Herr Koch in seinem eigenen Chefbüro, wobei er uns viele interessante Antworten auf unsere vielfältigen Fragen gab. Anschließend führte er uns durch die Räumlichkeiten der neuen Dienststelle. Diese steht seit Dezember 2015 als zentrales Gebäude für die Berufsfeuerwehr sowie für die Freiwillige Feuerwehr Jena-Mitte, die Leitstelle, den Fachbereich Finanzen und dem Rettungsdienst zur Verfügung.

Dabei bekamen wir einen Einblick in den Aufbau und die Abläufe der Betriebsorganisation. Derzeit sind zwischen 250 – 300 Mitarbeiter hier tätig. Sehr beeindruckend war der moderne Standard, den das Gebäude zu bieten hat. So konnten wir neben modernen Schlafmöglichkeiten für die 24- Stunden- Dienste der Feuerwehrmänner und zwei Feuerwehrfrauen auch ein eigenes Fitnessstudio bestaunen. Wir erfuhren alles, wie z.B. die Feuerwehrmänner eingekleidet werden, was sie im Dienst ohne Alarm alles zu tun haben, wir sahen, wie Stiefel und Schutzkleidung bereit an den Feuerwehrfahrzeugen stehen und warfen sogar einen Blick in die Küchenbereiche, denn Feuerwehrmänner können auch kochen. Besonderes Interesse zeigte die Klasse an den Feuerwehrrutschen, die aber für eine Erprobung tabu waren. Ebenso präsentierte uns Herr Koch den hochmodernen Fuhrpark mit all seinen technischen Mitteln, die der Feuerwehr heutzutage zur Verfügung stehen. Insgesamt gibt es ca. 30 Stellplätze für die Fahrzeugflotte. Mit dem Gefahrenabwehrzentrum besitzt die Stadt Jena eins von insgesamt vier Zentren in Thüringen.

Wir bedanken uns herzlich bei Frau Börner, die uns diesen Einblick organisiert und ermöglicht hat sowie bei Herrn Koch, der durch seine weitreichenden Kenntnisse einen aufschlussreichen und interessanten Rundgang gestaltete.

Nachricht hinterlassen